Support

Lorem ipsum dolor sit amet:

24h / 365days

We offer support for our customers

Mon - Fri 8:00am - 5:00pm (GMT +1)

Get in touch

Cybersteel Inc.
376-293 City Road, Suite 600
San Francisco, CA 94102

Have any questions?
+44 1234 567 890

Drop us a line
info@yourdomain.com

About us

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit.

Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Donec quam felis, ultricies nec.

Have any Questions? +01 123 444 555
DE

Florian BOESCH

Porträtkünstler Wiener Konzerthaus 2016/17

Der österreichische Bassbariton Florian Boesch wird für seine tiefgründigen Interpretationen gerühmt, in denen er alle Nuancen des von ihm ausgewählten Repertoires auslotet. Mit Mendelssohns „Elias“ gibt er den fulminanten Auftakt einer Personale, die ihm das Wiener Konzerthaus in der Saison 2016/17 widmet. In insgesamt zehn Konzerten wird Boesch zu hören sein: Elias, Bachs Johannespassion, Beethovens 9. Symphonie sowie drei verschiedene Liederabende bezeugen die breite Palette des Sängers.

Herr Boesch, das Konzerthaus hat Sie für 2016/17 als Portraitkünstler ausgewählt, einen Ihrer Liederabende gestalten Sie mit Franui, einer Formation, die dafür bekannt ist, Werke komplett neu zu interpretieren … sind Sie für derartiges Neues zu begeistern, „entdecken“ Sie gerne?


F. B.: Es geht mir nicht um das Neue an sich, sondern ich versuche, einen ehrlichen und persönlichen Zugang zu Stücken zu finden. In meiner Wahrnehmung, wie Stücke aufgeführt werden, vermisse ich gelegentlich etwas, dann habe ich tatsächlich das Gefühl, etwas völlig neu zu interpretieren. Es ist meine Aufgabe und mein Anliegen, zu Texten und Musik meine persönliche Aussage zu finden, die ich dann im Konzert dem Publikum erzählen darf.

Zurück

Copyright 2022. All Rights Reserved.
You are using an outdated browser. The website may not be displayed correctly. Close